Abwassersammler und Pumpsystem für Quarteira und Vilamoura

Overview_TEXT

Überblick

Abwassersammler und Pumpsystem für Quarteira und Vilamoura

Wenn man die Algarve als Portugals wichtigste Region ansieht, dann ist Vilamoura dort, wo der Tourismus den Gipfel der Exzellenz erreicht, es wird geprahlt, dass sich hier die vielfältigsten touristischen Einrichtungen in Europa befinden. Vilamoura verfügt nicht nur über ein angenehmes Klima und natürliche Schönheit, auch der Tourismus ist durch die Qualität der Infrastrukturen, dem Landschaftsbau, des einfachen Zugangs, der Hotelanlagen, Selbstversorger-Einheiten und Sport & Freizeiteinrichtungen wie dem Yachthafen sowie renommierten Golfplätzen garantiert.

Die Situation

Demzufolge ist das Abwassersystem der Algarve, welches von Algarve Wasser (Aguas do Algarve) verwaltet wird, von großer Bedeutung, da es für das Aufrechterhalten der hohen Qualität der Umwelt sowie der nachhaltigen Entwicklung von Vilamoura und Quarteira verantwortlich ist. Mit der Annahme des Vertrages, das Abwassersystem für Quarteira und Vilamoura einzuführen, nahm Algarve Wasser auch die Verantwortung für die Sammlung und Behandlung von häuslichem Abwasser für eine Bevölkerung, die 190.000 übersteigt auf sich. Der Preis von 5.215.000 Euro wurde mit 56% aus dem Kohäsionsfond bezahlt.

Die Lösung von Grundfos

Das Herz dieser Abwasseranlage besteht aus drei Pumpstationen: EE CE3 (Vilamoura), EE CE2 (Quarteira) und EE CE4 (Fonte Santa). Die ersten beiden Stationen wurden basierend auf den bereits existierenden Pumpstationen erneuert, die dritte wurde komplett neu erbaut. Demzufolge war die Einführung von EE CE3 und EE CE2 etwas komplizierter, da während der Installation der neuen Ausstattung die alte deaktiviert war. Es war wichtig, dass die Sammlung und das Pumpen von Abwasser ohne Unterbrechung und in einer umweltverträglichen Weise fortgesetzt wurde. Das System funktioniert wie folgt: Die Stationen in Quarteira und Fonte Sankt pumpen das Abwasser zu einem gemeinsamen Abwassersammler, anschliessend wird es zur Station Vilaoura weiterbefördert, wo auch Abwasser aus eigenen Anlagen einfliesst. Endstation ist die Kläranlage Vilamoura, welche im Juni 2006 renoviert wurde. Um den Projektvorgaben zu entsprechen sind die Pumpen auf 950 l/s Leistungsgeschwindigkeit eingestellt.

Das Ergebnis

Die EE CE3 war im September 2006 funktionstauglich und die EE CE2 im November 2006. Die Fotos auf der rechten Seite zeigen die EE CE2 sowie die Unterschiede, wie die alten sowie die neuen Pumpen funktionieren. Die alten Pumpen hatten eine vertikale Achse, wobei sich der Elektromotor auf einer höheren Ebene befand. Die Getriebewelle der Pumpen fuhr auf einem niedrigeren Niveau, auf der gleichen Ebene wie der Pumpenschacht. Für die aktuelle Installation entschied man sich für einstufige Tauchmotorpumpen mit einem Kühlmantel, so dass sie in einer vertikalen Position und einem trockenen Schacht funktionieren. Die Pumpen sind in einem tieferen Bereich installiert, während der obere Bereich für den Kollektor und die Zugangskammer verwendet wird. Zusätzlich zur erhöhten Kapazität versprechen die neuen Grundfos Pumpen auch andere Vorteile wie gesteigerte Zuverlässigkeit und einfacheren Unterhalt.

Die Pumpen von Grundfos Finnland erwiesen sich als die beste Wahl für diese Anwendung. Während sie genau dem Layout des Projektes entsprechen, zeigte sich auch, dass die hydraulischen Eigenschaften der Pumpen die erforderliche Flexibilität aufweisen. Die S2-654-BM3 Pumpen für die Vilamoura Pumpstation beispielsweise hoben 260 l / s mit einer einzigen Pumpe und bis zu 950 l / s mit vier parallel geschalteten Pumpen. Eine Reihe von hydraulischen Simulationen wurde durchgeführt, um die verschiedenen Leistungskurven vom System mit den Kurven der Parallelpumpen zu vergleichen, somit konnte die Eignung der Grundfos Tauchpumpen für das System aufgezeigt werden. Neben ihren hervorragenden hydraulischen Eigenschaften haben die Grundfos-Tauchpumpen, welche für die kontinuierliche schwere Arbeit verwendet werden, weitere Eigenschaften, wie z.B: einen Kühlmantel um den Motor gut zu kühlen, einen freien Durchgang mit Durchmessern von 80mm bis 100mm, Feuchte-Regelung in der Öl-Kammer, Temperatur-Kontrolle in den Wicklungen und Lager, einen Feuchtigkeitssensor an der Kabeleinführung und einem Laufradspalt Einstellsystem (SmarTrim), um sicherzustellen, dass die ursprüngliche Wirksamkeit im Laufe der Zeit gleich erhalten bleibt. Gemeinsam mit den wichtigsten elektrischen Pumpen hat Grundfos auch die neuesten AMD Modelle an Rührwerken geliefert, komplett aus Edelstahl. Alle Pumpstationen haben zwei Pumpenschächte, die miteinander verbunden sind; in beide wurde ein Rührwerk installiert, um das Abwasser zu rühren, dies verhindert das Absetzen von Feststoffen und erhöht die Zuverlässigkeit der Pumpen. Das Projekt wurde von Profluidos entworfen und Planege war verantwortlich für die Überwachung der Arbeiten.

Der Bau wurde von dem Somague-Neopul-Engigás Konsortium übernommen. Die Installationen der ganzen elektromechanischen Ausrüstung war in den Händen von Engigás.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati

Betreff:

Abwassersammler und Pumpsystem für Quarteira und Vilamoura

Ort:

Portugal

Firma:

Vilamoura

Contacts_TEXT

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine ähnliche Lösung benötigen.

Telefon

+41 41 497 39 39

Fax

+41 41 497 30 17

Adresse

GRUNDFOS Arnold AG
Industrie Nord 12
CH-6105 Schachen

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine ähnliche Lösung benötigen.

Telefon

+41 41 497 39 39

Fax

+41 41 497 30 17

Adresse

GRUNDFOS Arnold AG
Industrie Nord 12
CH-6105 Schachen